Mobirise Web Page Creator

Physiotherapie und Osteopathie in Hamm

Ich heiße Sie auf der Internetpräsenz meiner Naturheilpraxis für Osteopathie und Physiotherapie Krukowska-Zurowski herzlich willkommen.

Neben den genannten Tätigkeitsschwerpunkten biete ich unterstützende manuelle Lymphdrainage und andere Leistungen sowie Hausbesuche an. 

- Meine Praxis verfügt über eine Kassenzulassung für verordnungsfähige Physiotherapien. 

- Seit 2000 Mitglied der DAOM (Deutsche Akademie für Osteopatische Medizin) in Münster.

Ewa Krukowska-Zurowski


Geboren
1959 in Wroclaw / Breslau Polen

Heilpraktikerin
(Gesundheitsamt Dortmund)

Osteopathie Ausbildung
(1350 Stunden) DAOM Münster

Staatlich Gerprüfte Physiotherapeutin
(Essen)

Leistungen und Anwendungen

Physiotherapie


Physiotherapie, früher auch als Krankengymnastik bekannt, ist eine Form spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden kann.

Physiotherapie findet Anwendung in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation. Damit ist die Physiotherapie eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder operativen Therapie. 



Osteopathie


Osteopathie ist ein manuelles Untersuchungs- und Behandlungsverfahren für den Bewegungsapparat, die Organe und dem Gewebe im Körper. Osteopathie kommt bei folgenden Beschwerden zu Einsatz:


  • Rücken- und Nackenproblemen
  • Bewegungseinschränkungen 
  • Gelenkproblemen
  • Kopfschmerzen
  • Sportverletzungen
  • Organbeschwerden


Lymphdrainage


Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapien und Bestandteil der Komplexen Entstauungstherapie der Lymphtherapie. Die Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie dem Körperstamm und den Extremitäten, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung angewendet.

Fango

Fango ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs, der mit Wasser zu einem homogenen Brei gemischt und auf 45 bis 50 °C erhitzt wird.  Anschließend wird die Schlammpackung auf den zu behandelnden Körperbereich aufgetragen und zur optimalen Wärmespeicherung eingehüllt, um in das tief liegende Gewebe eindringen und wirkungsvoll erwärmen zu können. Nachfolgend einige Anwendungsbeispiele:


  • Bindegewebs- und Muskelrheumatismus
  • Chronisch rheumatischen Gelenkerkrankungen
  • Fibromyalgie, Hexenschuss, Ischialgie, Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen, Spasmen glattmuskulärer Organe
  • Traumatischen Kontusionen und Distorsionen, Sehnenscheidenentzündung, Menstruationsbeschwerden, Muskelverhärtung, Muskelkater, Neurodermitis, Schuppenflechte... 


Massage

Die theoretischen und praktischen Grundlagen der verschiedenen Massagearten unterscheiden sich und basieren auf unterschiedliche Behandlungstheorien und können verschiedene Wirkungsweisen auf den Körper haben:


  • Entspannung der Muskulatur
  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Psychische Entspannung, Reduktion von Stress
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe